Vorstellung

Streuobst ist unsere große Leidenschaft! Wie es dazu gekommen ist? Das erfährst Du hier!

Jelmer (29) kommt aus einem kleinen Dorf im Norden der Niederlande. Kim (29) ist in Gellersen, Flecken Aerzen, aufgewachsen und schon als Kind in jeden Obstbaum geklettert, um die leckeren Früchte zu naschen. Kennengelernt haben wir uns während des Physikstudiums in Groningen. Mittlerweile sind wir verheiratet, haben einen Sohn, und sind beide in der Forschung im Bereich Erneuerbare Energien tätig. Im Jahr 2017 haben wir den alten Hof von Kim’s Großeltern in Gellersen übernommen. Dazu gehörte eine alte Streuobstwiese, wo aber leider die meisten Obstbäume schon gerodet waren. Lediglich ein Kirschbaum und vier Apfelbäume hatten überlebt. Da dachten wir: „Lass uns doch ein paar Bäumchen dazu pflanzen.“ Aber wie immer: „Wenn wir was machen, dann richtig!“ Und so wurde aus ein paar Bäumchen pflanzen eine richtige Leidenschaft. 

Die letzten Jahre haben wir uns intensiv mit dem Thema Streuobst beschäftigt und gemerkt, dass es für uns mehr als nur ein Hobby ist. Die Arbeit in der Natur ist für uns der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag. Deshalb wurde der Wunsch zur Selbstständigkeit immer größer. Ende 2020 haben wir dann endlich den Schritt gewagt und unser eigenes Gewerbe gegründet. Mit unserer „Streuobststube“ möchten wir dafür sorgen, dass die alten Obstsorten nicht verloren gehen und wieder mehr Bäume fachgerecht geschnitten werden. Was unser Gewerbe von anderen unterscheidet? Wir sind kein normales Gartenbau-Unternehmen, sondern ausschließlich auf Obstbäume spezialisiert. „Streuobst aus Leidenschaft“ ist unser Motto!